(16) – Sprache

Aus der Reihe “Allgemeine Betrachtungen”

Die Zerstörung der Sprache findet leider gerade in der Literatur – dem Bereich, wo sie eigentlich die Worte des Autors sein sollten – durch über-engagierte Streiter unwidersprochen statt.

Es werden Bücher vom Markt genommen, Inhalte umgeschrieben, Theaterstücke boykottiert und vieles mehr. Und das alles mit der Begründung, dass Inhalte sexistisch, rassistisch, homophob oder ähnliches sind und man es deshalb aus dem Menschheitswissen verbannen will.

Was war noch gleich die Begründung für die Bücherverbrennungen verschiedenster Gruppierungen in der Vergangenheit?

Natürlich ist Pipi Langstumpf nicht mehr zeitgemäß, das Lied “Lustig ist das Zigeunerleben” bestimmt auch nicht – und Karl May trieft nur so von Vorurteilen und Rassismus. Und? Sind wir Menschen zu dumm um es zu erkennen und bedarf es deshalb einer “Meinungsdiktatur”?

Es liegt in der Verantwortung eines jeden Einzelnen, was er aus seinem Wissen macht.

Related Images:

Schreibe einen Kommentar